principa – Eine Plattform, umfassende Funktionalitäten

Bei principa handelt es sich um eine moderne Healthcare-Plattform zur Entwicklung von Software 4.0 Lösungen – cloudfähig, prozessual, regelbasiert, termin- und ressourcenoptimierend.
Mit dem Fokus auf hoher Flexibilität und effizienten Abläufen unterstützt principa MVZ, Praxiskliniken und Ambulanzen in Kliniken der Maximalversorger sowie universitäre Einrichtungen bei der täglichen Arbeit. Insbesondere profitieren kliniknahe MVZ von der integrierten und sektorenübergreifenden Lösung, da die Kommunikation mit nahestehenden stationären Einrichtungen ein erfolgsbestimmendes Kriterium ist. Um den Behandlungsprozess effektiver zu gestalten, generiert principa Synergien im Organisations-, Dokumentations- und Abrechnungsprozess.
Somit bleibt dem Arzt und dem Pflegepersonal mehr Zeit für ihre eigentliche Kernkompetenz – die Patientenbehandlung.

  • Organisation

  • Dokumentation

  • Abrechnung

Funktion
MVZ Management
ambulantes Klinikmanagement
stationäres Klinikmanagement
organisationsübergreifende Patientenakte
• Mandantenfähig
• Patientenstammdatenmanagement
• Sprechstundenmanagement
aktives Meldungsmanagement
organisationsübergreifendes Termin- und Ressourcenmanagement
(Behandler, Raum, Gerät)
Belegungsmanagement | Bettendisposition
Online-Terminierung
OP-Planung | OP-Dokumentation
• strukturierte Planungs-Makros und Behandlungsmakro
• Raum-Tracking
Dynamische Kalender- und Terminlistenkonfiguration
Controlling Sidecar Designer für anwenderspezifische Auswertungen
Entlassmanagement

Aktive Abrechnungsunterstützung

Die ToDo-Listen für die Abrechnung basieren auf dem principa-Meldungskonzept. In diesem Fall werden die Meldungen zum Teil automatisch aus Abrechnungsregeln erstellt. Durch Anpassung und Erweiterung dieser Regeln, können auch nutzerbezogene Meldungen über den integrierten Generator definiert werden. Anwender können direkt aus der Liste bearbeiten und quittieren bzw. die Patientenakte für weitere Informationen öffnen.

Behandlungsplanung

Behandlungsmakros in principa werden zur Planung und Dokumentation von standardisierten Prozessen definiert. Grundlage für die Planung und Dokumentation eines Prozesses sind Inhalte, die in den Stammdaten eines Behandlungsmakros individuell definiert werden können.

BELEGUNGSMANAGEMENT | BETTENDISPOSITION

Das Bett als limitierende Ressource bestimmt wesentlich die Auslastung einer Klinik. principa bildet das Belegungsmanagement ab und unterstützt effizient den Prozess der Bettendisposition, auch in Abhängigkeit der verfügbaren OP-Planung. Hierzu gehören z. B. die Darstellung der unterschiedlichen Fallstatus in der Stationsbelegung, der Terminzoom zur Anzeige von Details (z. B. geplanter OP-Termin), Warnhinweise bei Terminkonflikten (z. B. Doppelbelegung und OP-Termin außerhalb des Aufenthalts), Übersicht der verfügbaren Belegungskapazitäten.

BUDGETSTEUERUNG

Um eine Praxis wirtschaftlich steuern zu können, erfordert es eine regelmäßige Honorarkontrolle. Ein kontinuierlicher Überblick des budgetierten Honorarvolumen (QZV/RLV) im Vergleich zu bereits erbrachten Leistungen ist Voraussetzung, um eine Über- bzw. Unterschreitung des zur Verfügung stehenden Budgets zu steuern. principa verknüpft die Regeln (QZV/RLV) und ermöglicht auf diese Weise dem Praxismanager oder dem behandelnden Arzt online die Budgetüberwachung und -steuerung. principa setzt hierfür auf das performante und flexible Reporttool SideCar.

BundeseinheitlicHer Medikationsplan – Integration in bestehende Medikation

Zum 01.04.2017 wurde der bundeseinheitliche Medikationsplan vollständig in die bereits bestehende Medikation integriert. So lassen sich bereits dokumentierte Medikamente mit wenigen Klicks und geringem zeitlichen Aufwand in den bundeseinheitlichen Medikationsplan übernehmen.

Erstellte Medikationspläne können per Scanner importiert werden. Wir bieten noch mehr Patientensicherheit: Unterschiede und Übereinstimmungen zwischen aktueller Medikation und eingescanntem Medikationsplan werden farblich markiert und Medikamente aus den gescannten Plänen lassen sich per Drag & Drop in die aktuelle Medikation übernehmen.

DYNAMISCHE KALENDER- UND TERMINLISTENKONFIGURATION

Eine dynamische Kalender- und Terminlistenkonfiguration ist Voraussetzung für eine individualisierbare Terminplanung, um Arbeitsprozesse reibungslos organisieren zu können. principa bietet die Möglichkeit, Terminlisten zum jeweiligen Terminkalender individuell zu konfigurieren. Hierzu gehören Informationen zur aktuellen Auslastung, zu Wartezeiten und Patienten- und Termindetails.

GESTALTBARKEIT | SELF-SERVICE TOOLS

principa ermöglicht dem Anwender ein Höchstmaß an Flexibilität, wenn es um Individualisierung von Formularen, Berichten und Prozessen geht. Integrierte Self-Service Tools versetzen den Anwender in die Lage, eigenständig entsprechend seinem Bedarf Dokumente, Reports und Abläufe zu designen.

HEILMITTELVERORDNUNG

principa verfügt über eine Zertifizierung der Verordnungssoftware, die alle Informationen der Heilmittel-Richtlinie inklusive des Heilmittelkataloges enthält. Sie unterstützt Ärzte bei der korrekten Verordnung von Heilmitteln, um den vielen und teils sehr komplexen Regelungen gerecht zu werden. Die Plausibilität der eingegebenen Verordnungsdaten wird geprüft und der verordnende Arzt erhält eine Warnung, wenn Ungenauigkeiten oder Fehler beim Ausstellen der Verordnung auftreten, z. B. wenn eine eingegebene Verordnungsmenge zu hoch ist.
Auswertungen über die verordneten Heilmittel können jederzeit unter Verwendung von Selektionen (z. B. Behandler, Indikationsschlüssel, außerhalb des Regelfalls, Gruppentherapie etc.) erstellt werden.

MEDIKATION | ARZNEIMITTELTHERAPIESICHERHEIT (AMTS)

Die Medikation ist integraler Bestandteil der Lösung. Zur Prüfung auf Wechselwirkungen von Medikamenten und Allergien des Patienten sind Expertensysteme, z. B. MMI/OntoDrug®, integriert. Der Arzt erhält über aussagekräftige Darstellungen oder Meldungen ein direktes Feedback über Arzneimittelunverträglichkeiten.

MEDIZINISCHE DOKUMENTATION

principa bietet vielfältige Datenerfassungsmöglichkeiten für Messwerte, Befunde, Diagnosen/Prozeduren, Berichte und Leistungen. Dazu gehören z. B. strukturierte Datenerfassung in Dokumentationslisten mit Übernahmeoptionen in Arztbriefe oder formularbasierte Datenerfassung am Beispiel einer Vitalzeichenkontrolle. Eine Visualisierung von Abhängigkeiten zwischen den dargestellten Parametern ist über die Einblendung der grafischen Verlaufsansicht gegeben. Kundenspezifische Dokumentationsprozesse können durch individuelle Anpassungen schnell und unkompliziert konfiguriert werden.

Online-Terminierung

Über ein frei integrierbares Formular bietet Ihnen principa die Möglichkeit die Online-Terminbuchung in ihre Webseite zu einzubinden. In nur wenigen Schritten können sich Ihre Patienten über freie Termine informieren und diese verbindlich buchen – ohne lästige Wartezeiten und auch außerhalb der Öffnungszeiten. Sie legen dabei fest, wer welche Ressourcen buchen darf.

Die Online-Terminbuchung ist mit und ohne Registrierung möglich. Bei der Registrierung wird für den Patienten ein Home-Zugang freigeschaltet. Über diesen können Termine eingesehen und neue Terminvereinbarungen vorgenommen werden. Der Schutz von Patientendaten und Datenübertragungen wird dabei durch die Verwendung eines Reverse Proxys und des SSL-Protokolls sichergestellt.

OP-DOKUMENTATION | OP-PLANUNG

principa bildet umfassend die OP-Dokumentation und OP-Planung ab. Zusätzlich steht eine OP-Kontingentplanung (Minuten je Saal und Tag), z. B. nach Fachabteilungen oder Operateuren, zur Verfügung. Jederzeit ist der Status der laufenden OP und die Abweichung (Plan/Ist) transparent. Bei der OP-Planung werden Warnungen im Falle von Terminkonflikten oder -überschneidungen angezeigt.

organisationsübergreifende Patientenakte

principa bietet die Möglichkeit zur Abbildung einer organisationsübergreifenden datenschutzkonformen Patientenakte. So können am Behandlungsprozess beteiligte Akteure, in Abhängigkeit der Berechtigungsstrukturen, Zugriff auf Vorinformationen der Patientenakten außerhalb der eigenen Fachpraxis erhalten, die für den Behandlungsprozess relevant sind. Diese Abbildung ist innerhalb von MVZ- und Klinikstrukturen unter Berücksichtigung von Mandantenstrukturen möglich.

Performante Datenerfassung

Ambulanzen und Praxen haben die Herausforderung einen hohen Patientendurchsatz zu bewältigen. principa erlaubt smarte Varianten, die elegante, zügige und intelligente Dokumentationsmöglichkeiten bieten, um Dokumentationsprozesse effizient erledigen zu können.

Die Dokumentenliste ermöglicht die Direkterfassung mit sprechenden Kürzeln sowie Variablen für Textbausteine unter Berücksichtigung automatisierter kundenspezifischer Logiken. Die verwendeten Kürzel können individuell erweitert und modifiziert werden.

PERSÖNLICHE ARBEITSLISTEN | AKTIVES MELDUNGSSYSTEM

Das integrierte Meldungssystem erhöht die Patientensicherheit (z. B. AMTS, Befundverfügbarkeit) und erhöht die Transparenz der Einrichtung in Bezug auf Datenvollständigkeit, Termintreue und Abrechnung. principa hinterfragt kontinuierlich, ob neue Meldungen (z. B. Aufgaben, Befunde, Termine) vorliegen und liefert somit dem einzelnen Anwender persönliche Arbeitslisten. Die Arbeitlisten können direkt bearbeitet und Meldungen als erledigt quittiert werden.

TERMIN-& RESSOURCENPLANUNG

Die Möglichkeit zur durchgängigen Abbildung von Mandantenstrukturen bietet insbesondere Mehrwerte bei der Planung und Nutzung gemeinsamer Ressourcen (z. B. Behandler, Räume, Geräte). Der Anwender ist in der Lage, komplexe Behandlungsabläufe integriert abzubilden und diese bereits bei der Planung der Behandlung heranzuziehen. Somit wird eine neue Qualität von Termintransparenz und -disposition zur effizienten Ressourcenplanung geschaffen.

principa – umgesetzt auf modernster technologischer Basis

principa Basis Technologie

IN-MEMORY-TECHNOLOGIE

3-SCHICHT ARCHITEKTUR

RIM MODELL HL7

HTML5 – OBERFLÄCHE

INTEGRATION VIA ENTERPRISE SERVICE BUS

SAP-IS-H / I.S.H.MED CONNECTIVITY

Ihre Ansprechpartner

principa Broschüre

PlanOrg Informatik GmbH | Jena

Rita Zaharanski
T +49 3641 5636 0
F +49 3641 5636 66
sales@planorg.de

PlanOrg Medica GmbH & Co. KG | Osnabrück

Reiner Niehaus
T +49 541 20280 870
F +49 541 200280 279
r.niehaus@planorg-medica.de