Segeberger Kliniken Go Live Story

Robin ReichNeuigkeiten, Ohne Kategorie

Segeberger Kliniken Go Live Story

Go Live SAP® HCM mit dem Healthcare Partner PlanOrg in der Segeberger Kliniken Gruppe

Die Segeberger Kliniken Gruppe (SKG) ist mit zwei Kliniken, zwei Versorgungszentren, Hotel und Versorgungsbetrieben das größte private Klinikunternehmen mit Sitz in Schleswig-Holstein. Zudem ist sie Arbeitgeberin für mehr als 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Region. Mit über 1.000 Betten im Akut- und Rehabilitationsbereich bieten die Segeberger Kliniken für Patienten ein medizinisch ganzheitliches Leistungsangebot.

Gesucht: Modernes, Integriertes, Zeitsparendes Personalmanagementsystem mit Zukunftspotenzial

Die Gehaltsabrechnung stellt auch in der täglichen Unternehmenspraxis der Segeberger Kliniken eine Kernfunktion der administrativen Arbeit innerhalb des Personalwesens dar.
Bei der Menge an Mitarbeitern bedeutete dies mit den bisherigen Systemen einen erheblichen Zeitaufwand. Gesucht war ein System, um jene Aufgaben so zu managen, dass Prozesse effizienter gestaltet und der Fokus auf die strategisch relevanten Aufgaben gelegt werden kann.

Image

Gefunden: Flexible und teilautomatisierte Personalabrechnung mit SAP® HCM und Innovative Ausbaupotentiale

SAP® HCM ist ein vollumfängliches Personalmanagementsystem, das alle erforderlichen HR-Prozesse wie Personalverwaltung und -planung, Abrechnung, Mitarbeiterentwicklung und Reisekosten abbilden sowie schnell, effektiv und nach gesetzlichen Anforderungen abwickeln kann. Seit dem 01.01.2019 können in den Segeberger Kliniken bis zu sieben Mandanten gleichzeitig während der Personalabrechnung abgerechnet werden. Der zeitintensive Druck- und Sortieraufwand der Lohntaschenerstellung gehört dank der teilautomatisierten SAP® HCM – Lösung der Vergangenheit an. Ein Einführungsprojekt in Rekordzeit von der Entscheidung zum Echtbetrieb in 6 Monaten.

Zitat Projektteam:

„Der PlanOrg können wir als Projektteam nur nochmal sagen: Danke für diesen reibungslosen und zielführenden Ablauf. Und wir freuen uns über alles, wo wir „Aha“-Effekte haben und noch haben werden!“